Land tirol app herunterladen

Nachdem das Land Tirol bereits in den sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Instagram und YouTube aktiv ist, folgt nun der nächste Schritt in Sachen „go digital“: Ab sofort steht die neue Land Tirol App zum Download im iOS App Store und Google Play Store bereit. Alle Informationen zur Land Tirol App: www.tirol.gv.at/landtirolapp Apple App Store: Land Tirol App Google Play Store: Land Tirol App Unter www.tirol.gv.at/baer-wolf-luchs werden weiterhin aktuelle Informationen zu Wolf, Bär und Luchs in Tirol eingepflegt. Im Bereich „Sicht- und Schadenmeldung“ werden zudem Informationen zur Verfügung gestellt, was zu tun ist, wenn große Beutegreifer gesichtet oder es zu einem durch sie verursachten Schaden gekommen ist. Neben den Kontaktdaten der jeweiligen Bezirksverwaltungsbehörden finden sich dort auch Formulare zur Antragstellung bei Schadensfällen. Mit den Push-Nachrichten kommen aktuelle Meldungen des Landes Tirol landesweit oder in einzelnen Bezirken direkt auf das Handy der UserInnen. „Wenn es etwa zu Felsstürzen und in Folge zu längerfristigen Straßensperren kommt oder wenn auch sonst Ereignisse passieren, die von gravierender Tragweite sind, wird das Land Tirol in Zukunft eine entsprechende Nachricht auf das Handy der App-NutzerInnen senden.”, so Günther Platter. Diese schnelle Informationsweitergabe sei gerade in Fragen der Sicherheit wichtig. Bei der Nutzung der App kann der jeweilige Bezirk für den man sich interessiert eingestellt werden. Auch mehrere Bezirke können gewählt werden.

Die Land Tirol App bietet direkten Zugang zu den vom Land Tirol betriebenen Verkehrswebcams im gesamten Land – von Osttirol bis Reutte. Die Webcams des Landes wurden allein im heurigen Jahr bis dato rund vier Millionen Mal angeklickt – das war Auftrag, die Verkehrswebcams auch zentral in die App zu integrieren. Alle Informationen zur Land Tirol App und Downloadlinks finden Sie unter www.tirol.gv.at/landtirolapp „Die Applikation soll vor allem für die Almbauernschaft ein Hilfsmittel sein, um noch besser informiert zu sein bzw. gegebenenfalls noch rascher reagieren zu können. Begutachtete Kadaver von Nutztieren werden im Zuge der Begutachtung bzw. Probenentnahme sofort erfasst, Wildtierkadaver werden erst erfasst, wenn ein großer Beutegreifer tatsächlich nachgewiesen wurde“, erläutert Josef Gitterle in der Abteilung landwirtschaftliches Schulwesen und Landwirtschaftsrecht zuständig für Herdenschutz. Eines der technischen sowie inhaltlichen Highlights der neuen Land Tirol App sind die Push-Nachrichten, wodurch aktuelle Meldungen landesweit oder für die jeweiligen Bezirke in Tirol direkt auf dem Handy der NutzerInnen ankommen. App Store: apps.apple.com/at/app/land-tirol/id1484937509 Google Play Store: play.google.com/store/apps/details?id=at.landtirol.landtirolapp Wie funktioniert das? Einfach in der heruntergeladenen App die Push-Nachrichten aktivieren.

Show More

Related Articles

Check Also

Close
Back to top button
Close